Verbundweiterbildung

Zeitlicher Ablauf der Weiterbildung

Die Weiterbildung zur/m Fachärztin/Facharzt für Allgemeinmedizin (AiW) umfasst fünf Jahre, die sich in einen stationären und einen ambulanten Abschnitt unterteilen:
36 Monate sollen in der stationären internistischen Patientenversorgung abgeleistet werden; davon können jedoch auch bis zu 18 Monate in einer Klinik oder einer Praxis mit „unmittelbarer Patientenversorgung“ angerechnet werden. Die Weiterbildungsabschnitte müssen dabei mindestens drei Monate umfassen.
24 Monate Weiterbildungszeit müssen in der ambulanten hausärztlichen Versorgung erfolgen. Davon können bis zu sechs Monate in der Chirurgie, in der Inneren Medizin oder in der Kinder- und Jugendmedizin abgeleistet werden. Auch hier müssen die Weiterbildungsabschnitte mindestens drei Monate umfassen. Darüber hinaus ist ein 80-Stunden-Kurs Weiterbildung in Psychosomatischer Grundversorgung notwendig.
Es wird empfohlen, den stationären Weiterbildungsabschnitt vor der ambulanten hausärztlichen Weiterbildung zu absolvieren, dies ist jedoch nicht vorgeschrieben.
Für die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin ist die Weiterbildungsordnung der Landesärztekammer Hessen bindend.