Interessenvertretung Politik & KV

Verantwortliche: Dr. med. Cornelia Marck

ÄNGie e.V. vertritt auf regionaler Ebene die Interessen der niedergelassenen Ärzte gegenüber der Politik, den Krankenkassen und der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen. Damit möchte ÄNGie auch in Zeiten eines weiter zunehmenden Kostendrucks auf das Gesundheitssystem und sich verschärfender Probleme in den regionalen Versorgungsstrukturen die Interessen der lokalen niedergelassenen Ärzte bestmöglich vertreten. Aktivitäten von ÄNGie zur Interessenvertretung beinhalten z. B.

  • Regelmäßige Gespräche mit den Gesundheitsdezernenten und dem Gesundheitsamt sowie der Oberbürgermeisterin/Bürgermeisterin der Stadt Gießen
  • Kontakt zu den regionalen Krankenkassen
  • Dialog mit der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen

Haben Sie Fragen oder Anregungen zu relevanten Themen, auf die Sie ÄNGie aufmerksam machen möchten?
Dann wenden Sie sich per E-Mail an: c.marck[at]aengie.net

 

KV-Wahlkampf: Ärztenetze aus Hessen treten mit eigener Liste an

In 2016 standen die KVH Vertreterversammlungswahlen an. Hessenmed und der Hartmannbund stellten im Wahlkampf erstmals eine gemeinsame Liste aus Haus- und Fachärzten, um die Positionen und Ziele der hessischen Ärztenetze in der KVH zu stärken. Alle Listenplatznehmer hatten sich bereits jahrelang in der Arbeit in regionalen Ärztenetzen engagiert.

Von der Liste 3 „Hessenmed – Hartmannbund“ wurden Dr. med. Lothar Born und Dr. med. Carola Koch für die Legislaturperiode 2017 bis 2022 in die Vertreterversammlung der KV Hessen gewählt.